"Raus aus dem ÖL"-Förderung jetzt wieder beantragen -
Attraktive Unterstützung für Umstieg auf umweltfreundliche Heizung

Aufgrund des großen Nachfrage wurde vom Bund wieder Geld für die "Raus aus dem Öl"-Aktion freigegeben. Mit bis zu € 5.000,- Förderung soll der Umstieg von einem fossilen Heizsystem (ÖL, Gas, Kohle, Stromheizung) auf ein neues klimafreundliches Heizsystem erleichtert werden. Dazu kommen noch Förderungen vom Land OÖ, sogar die Entsorgung des alten Heizöltanks wird unterstützt.
Gefördert wird in erster Linie der Anschluss an eine hocheffiziente Nah-/Fernwärme. Ist diese Anschlussmöglichkeit nicht gegeben, wird der Umstieg auf eine Holzzentralheizung oder eine Wärmepumpe gefördert.

 

 

In fast allen oö Gemeinden gibt es mittlerweile Nah- und Fernwärmeanlagen. Die meisten davon werden mit klimaneutralem, heimischen Holz, das nicht in Sägewerken verarbeitet werden kann, betrieben. Gerade nach mehreren Jahren mit Borkenkäferkalamitäten, Schneedruck oder Sturmschäden in heimischen Wäldern sind Unmengen an Energieholz verfügbar.

Wenn Sie die Chance haben, ihre alte Öl- oder Gasheizung durch einen Anschluss an ein Biomasse-Nahwärmenetz ersetzen zu können, unterstützen Sie damit die heimische Wirtschaft. Sie brauchen sich nicht mehr um die Heizung kümmern und Sie gewinnen wieder Platz in Ihrem Heizraum und ehemaligen Brennstofflager.

Wo kein Nahwärmenetz in der Nähe ist bietet sich eine neue hochmoderne vollautomatische Holzheizung an. Egal ob Pellets-, Hackschnitzel oder Scheitholzkessel - die weltweit besten davon werden in Österreich, die meisten in Oberösterreich erzeugt. Fröling, ETA, Hargassner, Ökofen (um nur einige zu nennen) stellen hierzulande hunderte top Arbeitsplätze zur Verfügung. Das Brennmaterial liefert krisensicher die regionale Forstwirtschaft.

Die "Raus aus dem Öl" - Kesseltauschförderung unterstützt Projekte, die seit dem 1.1.2020 umgesetzt wurden und werden. Dafür muss man sich erst mal auf www.umweltförderung.at  (oder www.raus-aus-dem-öl.at ) registrieren. Dies geht seit dem 11.5.2020 und wird (sofern die Mittel ausreichen) bis Jahresende möglich sein.
Danach ist innerhalb von 20 Wochen das Projekt umzusetzen, abzurechnen und der Förderantrag ist mit vollständigen Unterlagen ist online zu stellen.

Detaillierte Information finden Sie unter www.umweltförderung.at  oder www.raus-aus-dem-öl.at .

Eine hervorragende Übersicht über die Fördermöglichkeiten finden Sie beim Energiesparverband OÖ (www.energiesparverband.at). Dort erhalten Sie auch fachliche Energieberatung zum Heizungstausch.

Auch wir vom Biomasseverband OÖ beraten Sie gerne zum Thema Biomasseheizungen und Biomassenahwärme. Wir unterstützen Sie falls gewünscht auch bei der Kontaktaufnahme mit dem örtlichen Nahwärmebetreiber und in Förderungsfragen.

Mitgliederbereich

Vorteile für Mitglieder

  • günstige Stromtarife
  • Gutachten Brennstoffnutzungsgrad
  • Schulungen, Seminare, Sprechtage
zum Mitgliederbereich

Ingenieur Büros: Mitglied des Fachverbandes

Biomasseverband OÖ auf Facebook Youtube Kanal des Biomasseverbands OÖ