Technische Planung von Biomasseheizanlagen

© BMV OÖ

Der Biomasseverband bietet seit dem Jahr 2004 als konzessioniertes Technisches Büro auch die Planung von Biomasseanlagen (Leitungsbau, Fernwärme-Übergabestationen, Heizrauminstallation, Solareinbindung etc.), sowie die komplette Einreichplanung an.

Damit können wir unseren Kunden eine optimale Betreuung vom Erstgespräch bis zur Umsetzung des Biomasseheizwerkes bieten. Im Rahmen der planerischen Tätigkeiten können wir unsere langjährige Erfahrung bei der Projektbegleitung entsprechend einbringen.

Unser Ansprechpartner für Technische Planung Ing. Alfred Graf unterstützt Sie gerne bei der Planung Ihrer Biomasse-Heizanlage.

Planung einer Biomasse-Heizanlage und was es zu beachten gilt:

Heizkesselanlage
Vollautomatische Brennstoffaustragung in den Biomassekessel, Ascheaustragung, Abgasreinigung und Ableitung der Rauchgase, Kamin, Vollautomatische Steuerung und Reinigung

  • Festlegung der Kesselleistung, Anzahl der Kessel (Abnahmeverhalten, Vollaststunden)
  • Auswahl der Feuerungstechnologie
  • Festlegung der Betriebsdrücke
  • Aufstellungsplan für die Biomasseverbrennungsanlage, Brennstoffbeschickungssystem, Ascheaustragung
  • Ausschreibung
  • technische und kaufmännische Angebotsprüfung, Vergabegespräch
  • Vertragserstellungen
  • Überwachung der Errichtung (Dokumentationen)
  • Inbetriebnahme und Abnahme (Prüfung der Dokumentationsunterlagen, Emissionsmessung, Leistungsmessung)
  • Rechnungsprüfung


Heizhaus
Brennstofflagerhalle, Kesselhaus, Ascheraum, Verteilerraum, Elektro- und Regelraum, Büro eventuell Vorraum und Sanitärbereich, Vorplatz, Zufahrt, Einfriedung, Einführung der Versorgungsleitungen (Strom, Telefon, Wasser, FW), Ableitung von Schmutz- und Oberflächenwasser

  • Ermittlung der benötigten Fläche, Kesselhausgröße, Lagerhaltung, Brennstofftrocknung
  • Standortfestlegung unter Berücksichtigung der Anrainer und Abnehmer
  • Widmung des Grundstückes
  • Höhenermittlungen
  • Erstellen von Aufstellungsplänen (Grundriss, Schnitte, Ansichten, Lage- und Höhenplan)
  • Genehmigungen: Baubescheid der Gemeinde, Betriebsanlagengenehmigung der Gewerbebehörde, naturschutzrechtliche Genehmigung der BH (Beschreibungen, Einreichpläne, Verhandlungen), ev. wasserrechtliche Bewilligung
  • Vertragserstellungen
  • Ansuchen Wasser, Kanal, Strom, Telefon, Zu- und Abfahrt
  • Überwachung der Errichtung
  • Rechnungsprüfung


Heizhausverrohrung
Kaltwasserleitung, Wasseraufbereitung, Verteileranlage mit Umwälzpumpen, Druckhalteanlage, Isolierung, Abflussleitungen, erforderliche Sprinkleranlagen

  • Feststellen des erforderlichen Wasserdruckes, Wasseranalyse
  • Prinzipschema
  • Massenermittlung
  • Ausschreibung
  • Technische und kaufmännische Angebotsprüfung, Vergabegespräch
  • Vertragserstellung
  • Verteilerskizzen, Isometrie


Netzregelung und Datenerfassung
Vollautomatische Regelung der Netz-Vorlauftemperatur, der Umwälzpumpen und der Rücklauftemperaturanhebung, Störmeldung, zentrale Datenerfassung

  • Festlegen der Regelparameter
  • Ausschreibung
    technische und kaufmännische Prüfung, Vergabegespräch
  • Vertragserstellung
  • Überwachung der Errichtung
  • Inbetriebnahme und Abnahme (Prüfung der Dokumentationsunterlagen)
  • Rechnungsprüfung


Elektrische Installation
Elektrische Installation im Heizhaus und bei den Wärmeabnehmern, Erdungsanlage, Blitzschutzanlage eventuell Notstromaggregat

  • Festlegen der erforderlichen elektrischen Anschlussleistung
  • Ansuchen Stromanschluss


Grabungs- und Wiederherstellungsarbeiten für das Fernwärmenetz
Errichten der Künette zum Verlegen der Rohrleitungen und Wiederherstellen der Oberfläche in den ursprünglichen angetroffenen Zustand, Herstellen und Verschließen der Hausdurchbrüche

  • Festlegen der Trassenführung
  • Festlegen des Regelprofils, Massenermittlung
  • Ausschreibung
  • technische und kaufmännische Prüfung, Vergabegespräch
  • Vertragserstellung
  • Genehmigungsansuchen (öffentliches Gut, Bundesstraße, Bahnkörper, wasserrechtliche Bewilligung, Leitungsrechte in Privatgrundstücken)
  • Koordinierung mit Einbauträgern
  • Überwachung der Errichtung
  • Aufmaßkontrolle
  • Abnahme
  • Rechnungsprüfung


Rohrverlegearbeiten für das Fernwärmenetz
Thermisch vorgespanntes Netz aus zwei parallelen, vorisolierten Fernwärmerohren bis zu den ersten Absperrarmaturen im Objekt des Wärmeabnehmers

  • Festlegen der Trassenführung
  • Rohrleitungsdimensionierung und Netzberechnung, Rohrstatische Überprüfung
  • Wärmeverlustberechnung
  • Netzplan mit Dimensionsangaben
  • Massenermittlung
  • Ausschreibung
  • technische und kaufmännische Prüfung, Vergabegespräch
  • Vertragserstellung
  • Überwachung der Errichtung (Röntgenprüfung, Druckproben)
  • Inbetriebnahme und Abnahme (Spülen der Leitungen, Leckwarnanlage)
  • Aufmaßkontrolle, Prüfung der Bestandsunterlagen
  • Rechnungsprüfung


Wärmeübergabeeinrichtung
Übergabe der Wärmeenergie von der Fernwärmeanlage an die Sekundäranlage des Wärmeabnehmers durch eine Übergabestation, Wärmemengenzähler

  • Festlegen der Anschlussleistung
  • Auslegen der Einbauten (Wärmetauscher-Grädigkeit, Druckverlust, Ventile, Wärmezähler)
  • Ausschreibung
  • technische und kaufmännische Prüfung, Vergabegespräch
  • Vertragsabschluss
  • Überwachung der Errichtung (Druckproben, Einstellungsüberprüfung)
  • Beratung bei Optimierung der Sekundärseite
  • Beratung des Wärmeabnehmers
  • Inbetriebnahme und Abnahme (Inbetriebnahmeprotokoll)
  • Rechnungsprüfung


Finanzierung, Förderung
Ermittlung der Investitionskosten und deren Finanzierung

  • Kostenaufstellung für das Gesamtprojekt
  • Festlegen der Tarife (Anschlussgebühr, Grundpreis, Arbeitspreis, Messpreis)
  • Ansuchen um Aufnahme in das Förderungsprogramm
  • Unterlagen für die Förderungsstelle (Formulare, Betriebsdaten, laufende Berichterstattung)
  • Finanzierungsmodelle ausarbeiten (Förderungshöhe, Eigenkapitalhöhe, Bankgespräche)
  • Unterstützung bei der Förderabwicklung
  • Durchführung des QM-Heizwerke


Brennstoff
Hackgut, Sägespäne, Rinde, unbehandelte Resthölzer für den Betrieb der Verbrennungsanlage

  • Ermittlung des Brennstoffverbrauches
  • Brennstoffkonzept erstellen
  • Qualität und Preis des Brennstoffes festlegen
  • Biomasselieferverträge erstellen
  • Maschinenberatung für den Brennstofftransport (Kran, Radlader, Frontlader, Walking Floor, Hacker)
  • Ascheabfallwirtschaftskonzept


Zusätzliche Wärmeerzeuger, Ausfalls- und Spitzenlastabdeckung
Einbindung einer bestehenden Kesselanlage, Blockheizkraftwerk, Solaranlage, Errichtung von Notanschlussleitungen zum Anschluss einer mobilen Heizanlage

  • Ermittlung der erforderlichen, thermischen Leistung
  • Aufstellungskonzept (Zusatzkessel mit Lagerraum, Kamin, Dachkonstruktion für Kollektoren)
  • Auslegung, Dimensionierung und Planung
  • Ausschreibung
  • technische und kaufmännische Prüfung, Vergabegespräch
  • Vertragsabschluss
  • Überwachung der Errichtung
  • Inbetriebnahme und Abnahme (Emissionsmessung, Leistungsmessung)
  • Rechnungsprüfung


Zusatzleistungen

  • Beratung bei der Gründung des Wärmeversorgungsunternehmens
  • Betriebswirtschaftlichkeitsberechnungen (Sommer-Winter-Betrieb)
  • Digitale Aufbereitung der Fernwärme-Netzpläne
  • Erstellen von Terminplänen
  • zeitliche Überwachung des Baufortschrittes
  • Gesamtkoordinierung
  • Erstellen von Presseberichten, Fotodokumentation


Begleitende Beratung im ersten Jahr

  • periodische Überwachung des Fernwärmebetriebes auf optimale Funktionalität
  • Monitoring, Datenerfassung und Protokollierung der Betriebsdaten
  • Betriebsdatenanalyse für das erste Betriebsjahr (Wärmebedarfskurven für die Wärmeabnehmer, Auswertung der Netzverluste, Stromverbrauch, Anlagenwirkungsgrad, Betriebsbericht)
  • Marketing, Unterstützung bei der Netzverdichtung
  • Unterstützung beim Brennstoffeinkauf, Brennstofflogistik
  • Ausarbeitung von Betriebsbüchern (Erstellen von Formularen für die Datenaufzeichnung)